Logitech Circle 2

Logitech wurde mit Sitz in Apples (Schweiz) 1981 gegründet. Die Hauptzentrale liegt in Kalifornien. Logitech ist ein international tätiger Computerzubehör-Hersteller. Unter anderem war es Logitech, die die weltweit erste Lasermaus auf den Markt brachten – die Logitech MX 1000. 

Der Name Logitech basiert übrigens auf dem französischen Wort für Software „logiciel“, denn ursprünglich hatte das Unternehmen geplant Software herzustellen. 

Neben Tastaturen, Mäusen, Lautsprechern und Headsets bietet das Unternehmen auch Smart Home Geräte an. Zu diesen zählen neben den Harmony Fernbedienungen auch die Überwachungskamera Circle.

Logitech hat mit der Circle 2 die zweite Generation ihrer Überwachungskamera vorgestellt. Diese ist sowohl in einer kabelgebunden als auch kabellosen Variante erhältlich. Wir haben uns für euch die Circle 2 Wireless genauer angeschaut. Unser Testergebnisse, erfahrt ihr hier.

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die leuchtgelbe Verpackung ist sehr schlicht gestaltet und auf das wesentlichste reduziert. Der eigentliche Inhalt befindet sich in einer stabilen Verpackung, welche in die die farbige Umverpackung geschoben ist. Diese ist mit einigen Infos zum Produkt versehen.

Die Vorderseite ziert neben dem Aufdruck der Circle 2 noch den Namen des Unternehmens Logitech und den wichtigsten Eigenschaften der Kamera. Zum einen sehen wir, dass diese über eine Auflösung von 1080p verfügt, Wetterfest, einen 180° Blickwinkel und eine Akkulaufzeit von 3 Monate besitzen soll.

Auf der Rückseite und linken Seite der farbigen Umverpackung sehen wir weitere besondere Funktionen zur Circle 2 in drei Sprachen darunter auch Deutsch. Zudem sehen wir hier, dass es eine iOS-/ Android App gibt und eine Web App. Die rechte Seite der Verpackung zeigt uns 4 Montagebeispiele der Kamera. Davon können wir jedoch mit dem Lieferumfang, welcher Standardmässig dabei ist nur die Variante Wandhalterung oder das einfache Aufstellen ausführen. Für weitere Möglichkeiten ist separat erhältlicher Zubehör nötig. Auf der Unterseite sehen wir noch einige Infos zum Unternehmen und zum Produkt.

Logitech Circle 2 1
Logitech Circle 2 2
Logitech Circle 2 3
Logitech Circle 2 4
Logitech Circle 2 6
Logitech Circle 2 8

Öffnen wir die Hauptverpackung, dann stellen wir sofort fest, dass sich darin zwei weiter Verpackungen mit der Beschriftung „1“ und „2“  befinden. Zudem steht der Lieferumfang des einzelnen Zubehörs auf der Aussenseite der Verpackungen.

So finden wir in der Verpackung mit der Aufschrift „1“ die eigentliche Circle 2 Kamera sicher verpackt. In der zweiten Verpackung befindet sich dann noch der restliche Zubehör. Dabei handelt es sich um das Akkugehäuse für die kabellose Kamera, den Montage-Zubehör bei dem es sich um eine einfache Halterung für die Wandmontage (Anschrauben) handelt und ein Netzteil samt Ladekabel und EU-/UK Stecker-Adapter. 

(Verpackung: 4 von 5 Punkten)

Design

Logitech hat der Circle 2 Wireless Kamera (mit Akku-Gehäuse) eine Kugel-Form gegeben. Mit ihrem Gewicht inkl. Akku von 260 Gramm (mit Halter 320 Gramm) und ihrem Gehäuse aus Kunststoff macht die Circle 2 einen sehr stabilen Eindruck. Ohne das montierte Akkugehäuse sieht man, dass die Kamera eigentlich relativ flach ist. So handelt es sich bei der kabellosen und gebundenen Variante um dasselbe Frontelement, in dem sich die Kamera befindet. Lediglich der Lieferumfang und die Halter variieren, je nachdem ob ihr das kabellose oder kabelgebundene Modell gewählt habt. 

Setzt man den Kamera-Körper in das mitgelieferte Akku-Gehäuse ein, verhindert ein Dichtring im Inneren des Kamera-Körpers, das eindringen von Wasser in die Elektronik der Circle 2. Trotz dem relativ großen Akku-Gehäuse, welches wie bereits erwähnt, eine Akku-Laufzeit von bis zu 3 Monaten ermöglichen soll, ist die Kamera relativ schlank gehalten. Der Durchmesser beträgt ca. 8cm (ohne Standfuß), somit lässt sich diese im Aussenbereich quasi überall anbringen. Mit dem Halter, welcher mit einem Kugelgelenk versehen ist, nimmt sie je nach Winkeleinstellung eine Länge von ca. 10cm ein.

Aufgrund der weiteren Halterungen, welche separat erworben werden können, kann die Circle 2 zudem an die Wand, ans Fensterglas und direkt an die Steckdose angebracht werden. Kabellos ist man wesentlich flexibler bei der Montage, als mit Kabel.

Logitech Circle 2 16
Logitech Circle 2 15
Logitech Circle 2 17
Logitech Circle 2 19
Logitech Circle 2 20
Logitech Circle 2 21

Das Gehäuse der Circle 2 besteht aus weiß gummiertem Kunststoff. Auf der Vorderseite ist dezent in Silber der Name „logi“ zu sehen. Daran erkennt man auch sehr gut, das man die Kamera richtig in das Akku-Gehäuse eingedreht hat. In der Mitte ist die 180° Kamera-Linse zu sehen, welche ca. 3mm hervorsteht, daher muss man sehr aufpassen, das die Kamera nicht herunterfällt. Sonst fällt diese eventuell direkt auf die Linse und zerbricht. Umgeben ist die Kameralinse von einem großen, aber dezenten LED-Statusring. Dieser informiert darüber, wenn die Kamera betriebsbereit ist oder der Akku bald leer sein sollte.

 Oberhalb der Kamera sieht man noch ein kleines Loch, in dem sich ein Mono-Mikrofon versteckt und in dem unteren Drittel ist der  Bewegungssensor untergebracht, damit die Kamera Bewegungen besser erkennen kann. An der Seite des Kamera-Gehäuses befindet sich unterhalb des Bewegungssensors noch in einem kleinen Schlitz ein Lautsprecher und direkt gegenüber, an der oberen Seite der Resetknopf. Auf der Rückseite sehen wir noch die Elektronik-Kontakte.

Nun zum zweiten Element dem Akku-Gehäuse, welches bei mir im Lieferumfang dabei war. Hier finden wir von vorne betrachtet die Kontaktstifte in der Innseite. Zudem ist der Abdichrand zu sehen, welcher mit dem Dichtungsring des Kamera-Gehäuses beim zusammensetzen abdichtet. Sämtliche Anschlüsse finden wir auf der Rückseite der Kamera unter einer Abdeckung versteckt. So ist hier neben der Micro-USB-Buchse, mir der man den integrieren Akku aufladen kann noch eine kleine Status-LED untergebracht. Ein microSD-Kartensolt gibt es an der Logitech Circle 2 leider nicht. Direkt unter der Abdeckung ist noch der Steckpunkt für die Wandhalterung untergebracht und direkt an der Unterseite ein Stativgewinde, sodass man die Kamera auch auf einige andere Halterungen montieren kann.

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es kaum etwas zu bemängeln. Das Gehäuse selbst ist zwar aus Kunststoff hergestellt, hierdurch wirkt die Circle 2 nicht ganz so hochwertig, wie aus Aluminum gefertigt. Doch dafür ist sie sehr leicht und das ist bei einer kabellosen Kamera, die man an die Aussenwand montieren möchte sehr wichtig. Wie sich der Kunstoff bei längerem Ausseneinsatz in der Kälte, bei häufigem Regen und viel direkter Sonneneinstrahlung verhält, kann ich nach 3 Wochen Testzeit leider nicht sagen. Da sich der Kunstoff aber sehr hochwertig anfühlt, denke ich das dieser wie Logitech angibt auch Wetterfest ist. 

Logitech Circle 2 10
Logitech Circle 2 9
Logitech Circle 2 11
Logitech Circle 2 12
Logitech Circle 2 13
Logitech Circle 2 14

Mir ist jedoch aufgefallen, dass der Bereich unter dem sich der Bewegungsmelder befindet sehr anfällig für Kratzer ist. So reicht es schon aus, leicht mit dem Fingernagel darüber zu streichen und man sieht sofort kleine Kratzer. Zudem könnte ein Einbrecher die Kamera sehr einfach demontieren, zwar hat man das Video dazu dann in der Cloud von Logitech, dafür ist jedoch die Kamera erst einmal gestohlen. Hier gibt es leider keine sichere Verschraubungen. Somit könnte ein Einbrecher einfach das Kamera-Gehäuse abdrehen oder noch einfacher die ganze Kamera samt Akku aus dem Halter ziehen. Diese ist nur auf den Halter gesteckt und somit sehr einfach ohne großen Kraftaufwand entfernbar. Da hätte ich mir zumindest Sicherungen über Madenschrauben oder ähnliches vor Diebstahl gewünscht. 

(Verarbeitung: 3,5 von 5 Punkten)

PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

 

Technische Daten der Logitech Circle 2
Kamera-Art kabellose Überwachungskamera
Auflösung 1920×1080 (30fps) (720/1080p)
Weitwinkel 180° (diagonal)
Lichtempfindlichkeit 0 Lux (IR)
Zoom nur digital
Material Kunstoff
Konnektivität WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0
Funktionen Bewegungserkennung, IR-Beleuchtung, integriertes Mikrofon und Lautsprecher, per App steuerbar (Android & iOS)
Frequenzbereich 16 Hz – 22 kHz
Lieferumfang 1x Circle 2 Kamera-Element

1x Akku-Gehäuse

1x Halter

Halter-Element inkl. Schrauben und Dübel

1x Ladekabel (Micro-USB)

1x kleines Netzteil

je ein Stecker-Adapter EU und UK

Beschreibung

Einrichtung und Konfiguration

Um die Circle 2 Kamera nutzen zu können, muss diese zuerst einmal eingerichtet und konfiguriert werden. Dazu benötigt man die kostenlose Logo Circle App (erhältlich für iOS und Android). Alternativ geht das ganze auch über eine Web-App.

Sobald die App geladen ist, könnt ihr diese wie gewohnt starten. Gleich zu Beginn müsst ihr zwischen den verschiedenen Circle Kamera-Modellen wählen. Da ich die Akku-Version der Circle 2 habe, wähle ich diese. Nun werde ich Schritt für Schritt mit Bildern bzw. Videos durch ein kurzes Menü geführt. Ist die Kamera von der App gefunden, dann müsst ihr noch einem Namen (Standort) wo ihr die Kamera aufgestellt habt wählen. Dies hilft vor allem dann, wenn ihr mehrere Circle 2 Kameras habt und diese über einen Account betreibt. Zum Schluss der Einrichtung müsst ihr die Circle 2 noch mit eurem WLAN verbinden. Leider kommt man um die Erstellung eines Benutzerkontos nicht herum, dafür müssen eine E-Mail-Adresse eingegeben und ein Passwort festgelegt werden.

IMG 9337
IMG 9338
IMG 9343
IMG 9349
IMG 9346
IMG 9354

Die Einrichtung ist wirklich sehr einfach und ist inkl. Kontoerstellung in ca. 5 Minuten erledigt. Sobald man die App das erste mal startet, überprüft diese automatisch, ob die Firmware noch aktuell ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann wird diese heruntergeladen. Wie lange dies dauert, kann ich leider nicht sagen, da in dem Zeitraum in dem ich die Kamera getestet habe keine Update heraus gekommen ist.

(Einrichtung & Konfiguration: 4,5 von 5 Punkten)

Funktionsumfang

Das Herzstück der Logitech Circle 2 ist die 1080p Kamera mit einem Betrachtungswinkel von 180°. Dies ist im vergleich der meisten anderen Aussenkameras ein sehr großer Winkel, dieser deckt sehr viel ab. Neben der Full-HD Kamera verfügt die Circle 2 auch über einen automatischen Nachtsicht-Modus. Zudem ist ein Bewegungssensor, ein Lautsprecher und ein Mikrofon ebenfalls mit an Bord. 

Es handelt sich dabei um ein 2-Wege Audio-System, daher können sowohl Sprachansagen durch den verbauten Lautsprecher ausgegeben werden und dank dem Mikrofon empfangen werden. Daher lässt sich die Kamera auch hervorragend als Babyphone einsetzen, sofern man der Cloud vertraut, denn die aufgezeichneten Videos landen direkt in der Cloud von Logitech, dazu aber später mehr. Ich vermisse jedoch eine Sirenen-Funktion, die einen unüberhörbareren Alarm ausgibt. Damit würde bei einem eventuellen Einbruch nicht nur der Einbrecher erschrecken, sondern auch die Nachbarn informiert werden. 

Möchte man die kabellose Logitech Circle 2 mit der Wandhalterung befestigen, so muss man diese mit den mitgelieferten Schrauben und Dübeln je nach Befestigungsuntergrund befestigen.

(Funktionsumfang: 4 von 5 Punkten)

Software

Logi Circle-Sicherheitskamera
Logi Circle-Sicherheitskamera
Entwickler: Logitech Inc.
Preis: Kostenlos
Logi Circle
Logi Circle
Preis: Kostenlos

Die App zur Logitech Circle 2 ist relativ einfach aufgebaut und daher auch leicht zu bedienen. Leider fällt direkt auf, dass diese noch nicht für das iPhone X optimiert wurde. Daher füllt die App hier nicht das komplette Display aus. Zudem ist es aktuell nur möglich die App im Querformat zu nutzen. Dies macht bei der Live-Ansicht auch sicherlich mehr Sinn, aber im Einstellungs-Menü würde man im Hochformat sicherlich besser zurecht kommen. 

Beim Öffnen der App befindet man sich direkt im Live-Bild. Die Startzeit der Live-Ansicht ist sehr gut und wird nach wenigen Sekunden angezeigt. Sofern eure Internetgeschwindigkeit schnell genug ist, ist das Bild dabei sogar sehr gut.

Durch die Auswahl-Leiste am rechten Rand, können wichtige Ereignisse z.b. falls die Kamera ein Objekt registriert hat angesehen werden. Zudem kann man sich hier ein Tages-Resümee in einer Zusammenfassung (Zeitraffer) anzeigen lassen. Im linken unteren Bereich ist ein Icon, welches ein Gespräch mit einer Person vor der Circle 2 Kamera über die bereits erwähnte Zwei-Wege-Audiofunktion ermöglicht. 

In dem Einstellungs-Menü können sämtliche Einstellungen an der Circle 2 vorgenommen werden. So kann man hier unter anderem die Kamera Ein-/Ausschalten, den Privaten-Modus und die intelligenten Benachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren. Im Privaten Modus streamt die Circle 2 weiterhin das Bild, dabei wird jedoch nichts aufgenommen und keine Benachrichtigungen gesendet.

IMG 9357
IMG 9362
IMG 9358
IMG 9360
IMG 9361
IMG 9356

Unter dem Punkt weitere Einstellungen können wir noch andere Dinge einstellen. So kann man auch hier die selben Einstellungen wie bereits erwähnt vornehmen. Zusätzlich kann man hier aber auch noch die Auflösung (720/1080p) und das Sichtfeld festlegen. Außerdem können noch die Aufnahmedauer, die Mikrofon-Empfindlichkeit und der Lautsprecher aktiviert werden. 

Die Übertragung des Live-Bildes ist ca. 2-3 Sekunden zeitversetzt. Dies hängt natürlich auch von der Internetgeschwindigkeit ab. Aber dennoch geht diese Zeit meiner Meinung nach vollkommen in Ordnung. Die Umschaltung in den Nachtsicht-Modus erfolgt automatisch ebenfalls nach wenigen Sekunden. 

Die Möglichkeit, über den verbauten Lautsprecher Kontakt mit der Person in der Nähe der Kamera aufzunehmen ist eine feine Sache, falls man die Kamera im Innenbereich nutzt oder z.B. an der Gartenhütte angebracht hat. Durch das verbaute Mikrofon kann die Person sogar auf die Fragen antworten. So könnte man z.B. direkt über das Smartphone die Person fragen, ob man für das Familienfest schon alles vorhanden ist, oder ob noch etwas fehlt. Zudem kann ich die Benachrichtigungsinformationen loben, diese arbeiten sehr schnell. Sobald die Kamera eine Bewegung erkennt oder vom Akku-Gehäuse getrennt wurde, erhält man eine Push-Benachrichtigung auf dem Smartphone.

Die App ist im großen und ganzen sehr einfach aufgebaut und bietet so ziemlich alle wichtige Funktionen, welche man zur Bedienung bzw. Steuerung der Kamera braucht. Leider gibt es wie bereits erwähnt kein micro-SD Karten-Slot auf dem ich meine Aufnahmen abspeichern kann, doch diese würde bei einem Diebstahl ebenfalls mit abhandenkommen. Daher ist gerade im Ausseneinsatz die Cloud die bessere Wahl. Im Innenbereich wäre jedoch eine Möglichkeit das ganze auf eine Speicherkarte abzusichern besser.

(Software: 4 von 5 Punkten)

Bild-/ Videoqualität

Die Bildqualität der integrierten HD-Kamera (1080p) ist sehr gut, die hohe Auflösung lässt ein näheres Hineinzoomen in das aufgenommene Video problemlos zu. Die Linse besitzt einen 180° Blickwinkel, sodass man damit z.B. größere Räume oder Haus-Einfahrten überwachen kann. Wie bereits erwähnt kommt das Live-Bild ca. zwei bis drei Sekunden versetzt an, gelegentlich dauerte es auch etwas länger. Hier könnte eventuell ein Update zumindest die längeren Verzögerungen beheben, doch diese sind wirklich relativ selten.

IMG 9378
IMG 9379

Die Circle 2 Kamera besitzt wie bereits erwähnt einen Bewegungssensor, dieser kann jedoch nicht in der Empfindlichkeit eingestellt werden. Dies ist jedoch auch nicht wirklich nötig. Für Aufnahmen im dunklen, besitzt die Logitech Circle 2 IR LED´s. Diese sorgen dafür, dass man auch bei Dunkelheit relativ viel auf dem Video erkennt. Jedoch kann man im Bild den Bereich sehen, der dabei ausgeleuchtet wird und nicht das ganze Bild abdeckt.

Die Aufnahmen welche die Logitech Circle 2 aufzeichnet werden wie bereits erwähnt nicht auf einer Speicherkarte, sondern in einer Cloud von Logitech gesichert. 

Diese von Logitech zur Verfügung gestellte Cloud ist daher ein muss und je nach Funktion entstehen Kosten. Demjenigen dem es ausreicht, dass er auf die Videos im Cloud-Speicher nur 24 Stunden zugreifen kann, der kann beim kostenlosen Paket bleiben. Diese beinhaltet unbegrenztes Streamen und Downloaden, Tages-Resümee mit Zeitraffer und die intelligenten Benachrichtigungen. Dies ist für sämtliche Circle Kameras die man besitzt möglich. 

Wer jedoch bis zu 14 Tage auf den Cloud-Speicher zugreifen möchte, der zahlt bei einer Kamera 3,99€/Monat und für bis zu 5 Kameras 6,99€/Monat oder 69€/Jahr. 

Für den vollen Funktionsumfang der Cloud mit einer 31 tägigen Speicherung, allen kostenlosen Funktionen, zusätzlicher Personenerkennung, Einstellung des Bereichs für die Bewegungserkennung und weiteren Funktionen zahlt bei einer Circle Kamera 9,99€/Monat oder 99,99€/Jahr. Bei bis zu fünf Kameras 17,99/Monat oder stolze 179€ im Jahr.

Nicht jeder ist Freund der Cloud, schließlich weiß man selbst nicht, was mit den Daten, die auf irgendeinem Server auf der Welt abgespeichert sind passiert. Die Cloud hat auch Vorteile, sollte ein Einbrecher direkt die Kamera entdecken, diese eventuell abmontieren, ist dies bereits zu spät, denn die Aufnahmen sind meistens schon auf der Cloud gesichert. Die Betonung liegt auf meistens. Wie schnell die Aufzeichnung in der Cloud gespeichert wird, hängt von der Geschwindigkeit eures Internets ab. Habt ihr eine relativ langsame Internetverbindung dauert es eben etwas länger. Zudem wird es eventuell beim kostenlosen Paket schwierig Beweise festzuhalten, denn bis man diese der Polizei vorzeigt, kann es sein, dass diese in der Cloud nicht mehr verfügbar sind. Leider ist eine reine Speicherung ohne Cloud, nicht möglich. Daher ist die Kamera für Feinde einer Cloud definitiv nicht geeignet. 

(Bild-/ Videoqualität: 4 von 5 Punkten)

PUNKT 3

bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

Beschreibung

Die technischen Daten entsprechen der Realität. Logitech wirbt seine Circle 2 Kamera mit dem Satz „ Sicherheit für das ganze Haus. Um vieles Einfacher“. Dem kann ich auch so ziemlich zustimmen, die Kamera ist durch ihr wetterfestes Gehäuse und dadurch, dass diese 100% kabellos daherkommt sowohl im Innen-, als auch im Aussenbereich einsetzbar. Die Videoqualität mit 1080p, die Nachtsicht-Funktion und das Sichtfeld von 180° machen die Circle 2 zu einer sehr guten Kamera. Zudem lässt sich diese wie Logitech angibt sehr einfach in wenigen Minuten einrichten und montieren.

Preis/Leistung

Mit einer UVP von 229 € ist die Logitech Circle 2 die komplett kabellos geliefert wird für diejenigen empfehlenswert, die auf der Suche nach einer Full-HD-Überwachungskamera mit einem Weitwinkel von 180° sind. Die kabelgebundene Variante ist mit 199€ etwas günstiger, dafür jedoch auch vom montieren etwas eingeschränkter. Leider gibt es einige Kritikpunkte wie z.B. der zu leicht verkratzende Bewegungssensor, die vorstehende Kameralinse (ist durch den 180° Winkel leider nicht anders möglich)  und die fehlende Möglichkeit die Aufzeichnungen auf eine SD-Karte abzuspeichern. Somit ist die Kamera für alle ungeeignet, welche auf eine Cloud verzichten möchten. Wer über diese Kritikpunkte und den Cloud-Zwang und den Preisen hinwegsehen kann, erhält eine Überwachungskamera die eine sehr gute Bildqualität inkl. Nachtsicht-Modus liefert.

Die Abo-Kosten:


Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Die Tests könnten dich auch interessieren!