Bosch Twinguard Starter Set

Robert Bosch GmbH wurde im Jahr 1886 in Stuttgart vom gleichnamigen Gründer Robert Bosch gegründet. Das Unternehmen ist in sehr vielen Bereichen tätig, unter anderem als großer Automobilzulieferer. Vielen ist das Unternehmen aber auch für seine Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte bekannt.

Bosch gründete am 1.Januar 2016 das Tochterunternehmen Robert Bosch Smart Home GmbH. Damit steigt das Unternehmen stärker in den Smart Home Bereich ein. So bietet das Unternehmen fortan Smarthome Produkte inkl. Software und Sensorik-Kompetenzen rund um den Bereich vernetztes Haus an. 

Neben Intelligenten Heizungsthermostaten, Lichtsteuereinheiten usw. bietet das Unternehmen auch Rauchmelder an. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um einfache Rauchmelder, diese können nämlich auch das Raum/Luftklima messen, daher auch der Name Twinguard. Ich habe mir für euch das Bosch Twinguard Starter Set genauer angeschaut. Wie es im Test abgeschnitten hat, erfahrt ihr hier.

PUNKT 1

bestehend aus „Verpackung/Design/Verarbeitung“ entspricht 25% der Gesamtwertung

Verpackung

Die Verpackung ist sehr elegant gestaltet und auf das wesentlichste reduziert. Die eigentliche stabile Verpackung ist zum Teil in eine Umverpackung geschoben, welche mit einigen Infos zum Produkt versehen ist. Insgesamt macht die Verpackung einen hochwertigen und sehr stabilen Eindruck.

Die Vorderseite ziert neben dem Aufdruck des Rauchmelders und des Gateway noch den Namen des Unternehmens Bosch und dem Satz „ I AM SMART“. An dem unteren rechten Logo erkennt man auch sofort, dass es sich um ein Bosch Smart Home Produkt handelt.

Twinguard Starter Set 1
Twinguard Starter Set 2
Twinguard Starter Set 3
Twinguard Starter Set 7
Twinguard Starter Set 8
Twinguard Starter Set 9

Auf der Rückseite sind neben den besonderen Funktionen noch der Lieferumfang aufgedruckt. Zudem erkennt man, dass es für das Produkt eine Android und iOS App gibt. Die linke Seite zeigt uns erneut den Twinguard Rauchmelder und den Gateway von der gleichen Ansicht wie auf der Vorderseite und den Namen des Produktes, sowie den Hersteller.

Entnehmen wir die Hauptverpackung aus der Hülle, wird diese etwas untypisch nach rechts aufgeklappt. Beim Öffnen der Verpackung, erkennt man sofort den sehr sicheren Schutz der beiden Geräte. Der Großteil im Inneren besteht aus einem Kunststoffeinsatz, indem auf der oberen Ebene der Twinguard und der Gateway in ihrer dafür vorgesehenen Aussparung untergebracht sind. Entnehmen wir die erste Schicht des Kunststoffes, dann kann man diese samt den beiden Bosch Geräten entnehmen. Darunter befinden sich in den dafür vorgesehenen Aussparungen der restliche Zubehör. Es handelt sich hierbei um eine Bedienungsanleitung in Deutsch, ein Micro-USB-Ladekabel, ein Netzteil mit EU-Stecker und ein LAN-Kabel. Die sechs benötigten AA-Batterien für den Rauchmelder sind bereits im Lieferumfang enthalten und im Bosch Twinguard vorinstalliert.

(Verpackung: 4 von 5 Punkten)

Design

Twinguard

Beim Bosch Twinguard handelt es sich um einen vernetzten Rauchmelder, der wie bereits anfangs erwähnt nicht nur bei Rauch Alarm gibt, sondern auch über einen Luftfeuchtigkeits- Luftqualitäts- und Temperatursensor verfügt.

Bosch hat seinem Twinguard Rauchmelder eine quadratische Form gegeben. Das Gerät ist um einiges größer als die handelsüblichen Rauchmelder, welche lediglich vor Rauch warnen. Die Maße des Twinguard betragen 138 mm x 138mm x 35mm und das Gewicht liegt bei knapp 440 g.

Twinguard Starter Set 20
Twinguard Starter Set 19
Twinguard Starter Set 16
Twinguard Starter Set 13

Das Gehäuse des Bosch Twinguard besteht aus weißem Kunststoff. Auf der Oberseite, welche bei der Montage nach unten zeigt, fällt direkt das Lochgitter aus Metall auf, unter dem sich neben der Sirene auch sämtliche Sensoren befinden. In der Mitte des Lochgitters befindet sich erneut ein Kunststoffeinsatz, auf dem   dezent in Silber das Logo des Herstellers zu sehen ist. Der innere Teil ab dem Lochgitter ist beweglich. Drückt man diesen, führt man einen Funktionstest wie bei handelsüblichen Rauchmeldern durch. Neben dem Lochgitter befinden sich noch zwei LED-Leuchten, bei dem es sich bei der linken um die Alarm-LED und daneben um die Notfall-Beleuchtung handelt.

 An der Seite verläuft ringsum ein weiteres Lochgitter und eine 360° umlaufende LED-Lichtleiste, welche als Statusanzeige dient. Diese leuchtet je nach Status rot, orange, grün oder blau. Auf der Rückseite nimmt gut 1/3 die relativ große Batterieabdeckung ein, unter dieser sind sechs AA-Batterien versteckt, welche die für den Bosch Twinguard nötige Energie bereitstellen. Direkt darüber in der Mitte ist die Adapteraufnahme zur Befestigung an der Decke untergebracht. Ein Aufkleber gibt einige Infos über den Hersteller, die nötigen Batterien und das Datum, an dem der Rauchmelder ausgetauscht werden sollte. An meinem Gerät steht hier 07.2027, daher müssen auch die Bosch Twinguard Rauchmelder nach spätestens 10 Jahren ersetzt werden. Nach diesem Zeitraum ist nicht mehr gewährleistet, dass die Sensoren präzise arbeiten und im schlimmsten Fall bei Rauch keinen Alarm mehr abgeben. 

Gateway

Wie bei eigentlich fast allen Smart Home Systemen, besteht auch das Bosch Twinguard Starter Set aus zwei Geräten. Zur Kommunikation zwischen dem Internet und dem Twinguard ist die soggenante Bridge (Gateway) nötig. 

Bei dem Gateway handelt es sich um eine kleine quadratische weiße Kunststoffbox, welche via LAN-Kabel mit eurem Router verbunden wird und via Netzteil und micro-USB Kabel mit Strom versorgt wird. Die Twinguard Gateway ist 90mm x 87mm x 28mm groß und wiegt lediglich 110 g. Eine Gateway kann bis zu 24 Twinguard Rauchmelder steuern. 

Twinguard Starter Set 12
Twinguard Starter Set 11
Twinguard Starter Set 10

Bei Bedarf, kann die Bridge mit zwei Schrauben und Dübeln, welche im Lieferumfang enthalten sind an die Wand montiert werden, hierfür befinden sich auf deren Rückseite zwei Schlitze. zum Einhängen. Zudem sehen wir auf der Rückseite einen Aufkleber, welche wie bereits beim Rauchmelder über den Hersteller informiert. Ein Reset-Knopf um die Gateway auf die Werkseinstellung zurückzusetzen ist ebenfalls hier untergebracht. An der oberen Stirnseite befinden sich der LAN-Anschluss, der microUSB-Anschluss und der Aktivierungsknopf.

Betrachten wir die Vorderseite des Gateway, sehen wir mittig direkt dezent ein graues Bosch Logo und im unteren Bereich 5 LED´s. Davon dient die linke LED als Statusanzeige für die Funkverbindung, die zweite als Statusanzeige der Internetverbindung und die dritte dient als Aktivitäten-Anzeige. Die LED Nr. 4 und 5 sind zwar auch vorhanden, haben aber bisher keine Funktion. 

(Design: 4 von 5 Punkten)

Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es kaum etwas zu bemängeln. Das Gehäuse der beiden Geräte selbst ist zwar aus Kunststoff hergestellt, dennoch wirken beide sehr hochwertig und stabil. Zudem sind sowohl der Gateway als auch der Twinguard für den Innenbereich vorgesehen und dabei reicht Kunstoff vollkommen aus. Mit der Verarbeitung bin ich sehr zufrieden. 

Twinguard Starter Set 17
Twinguard Starter Set 21
Twinguard Starter Set 22
Twinguard Starter Set 23

Das für den Betrieb sechs AA-Batterien benötigt werden, erscheint im ersten Moment viel, aber diese sind nötig, da ihr euch, wann immer ihr es wollt über die aktuelle Luftqualität oder Temperatur Informieren könnt. Sozusagen steckt im Rauchmelder die ähnliche Technik wie in meiner Netatmo Wetterstation. WLAN direkt im Rauchmelder zu integrieren wäre sicherlich auch kein Problem gewesen, somit würde man die Bridge zwar nicht benötigen, aber dann würde man ständig nur noch die Batterien wechseln müssen, da wie eben erwähnt der Rauchmelder ständig die Raumtemperatur usw. misst. Daher ist die Lösung, wie Bosch sie mit der separaten Bridge gelöst hat definitiv die bessere Wahl. 

(Verarbeitung: 4,5 von 5 Punkten)

PUNKT 2

bestehend aus „Funktion des Produktes“ entspricht 65% der Gesamtwertung

Technische Daten des Twinguard Starter Set
Funktionsweise Dual-Ray-Technologie (arbeitet mit zwei LEDs im blauen und infraroten Bereich)
Batterie 6x AA-Batterien (auswechselbar)
Alarmlautstärke 85 dB
Abmessungen 138 mm x 138mm x 35mm
Gewicht 440 Gramm
Material Kunststoff (teilweise Hochglanz)
Besonderheiten 360°-LED-Lichtring, überwacht Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und misst die Konzentration flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) in der Innenraumluft, Notbeleuchtung
Erweiterbar Bis zu 24 Twinguard pro Gateway
Lieferumfang 1 Twinguard Rauchwarnmelder inkl. 6 Alkaline Batterien (Typ AA)

Installationsplatte für die Deckenmontage mit Befestigungsmaterial (2 Schrauben, 2 Dübel)

Installationsanleitung

zusätzlich im Starter-Set enthalten:

1 Gateway

1 Netzteil

LAN-Kabel für die Verbindung vom Gateway zum Router (RJ45)

Schrauben und Dübel für Wandbefestigungen

Einrichtung und Konfiguration

Um den Bosch Twinguard nutzen zu können, muss dieser und die Getaway zuerst einmal eingerichtet und konfiguriert werden. Dazu benötigt man die kostenlose Bosch Twinguard App (erhältlich für iOS und Android). 

Da der Bosch Twinguard wie bereits erwähnt kein WLAN-Modul besitzt, sondern via Funk (Zigbee) kommuniziert, ist die Twinguard Gateway zwingend erforderlich. Diese ist jedoch nur im Bosch Twinguard Starter Set enthalten. 

Sobald die App geladen ist, könnt ihr diese wie gewohnt starten. Leider kommt man um die Erstellung eines Benutzerkontos nicht herum, dafür müssen eine E-Mail-Adresse eingegeben und ein Passwort festgelegt werden. Durch die Einrichtung wird man sehr gut Schritt für Schritt geführt. Zuerst geht es um einige Informationen, welche die App von euch benötigt. Zu diesen gehören euer Vor- und Zuname und Telefonnummer. Die Telefonnummer wird benötigt, um dem Twinguard bzw. Bosch zu ermöglichen euch im Brandfall anzurufen.

Bosch Twinguard App 1
Bosch Twinguard App 2
Bosch Twinguard App 3
Bosch Twinguard App 4
Bosch Twinguard App 5
Bosch Twinguard App 7
 

Der nächste Schritt der Einrichtung befasst sich mit der Gateway. Diesen verbinden wir zuvor via LAN-Kabel mit dem Router und natürlich per Netzteil und micro-USB-Kabel mit Strom. Nun wird euer Wohnsitz und das Land in dem Ihr lebt benötigt. Anschließend wird man dazu aufgefordert den QR-Code auf der Rückseite der Gateway zu scannen um diese erfolgreich mit eurem Account zu verbinden. Diese verbindet sich dann mit der Cloud und sobald man dazu aufgefordert wird, betätigt man kurz den Aktivierungsknopf an der oberen Stirnseite der Gataway und schon ist die Einrichtung erledigt.

Bosch Twinguard App 10
Bosch Twinguard App 13
Bosch Twinguard App 14
Bosch Twinguard App 16

Der letzte Schritt befasst sich mit dem Bosch Twinguard selbst. Bei dessen Einrichtung werden wir zuerst gefragt, wo man diesen anbringen möchte. Dabei stehen eine große Anzahl an Räume zur Verfügung, dessen Auswahl sehr wichtig ist, denn je nach Raumtyp, werden dem Twinguard unterschiedliche Rauchempfindlichkeiten und die optimalen Werte der Luftqualität zugewiesen. In der Küche sollte der Rauchmelder nämlich nicht so schnell Alarm auslösen, da hier öfters mal Rauch durch das Kochen entstehen kann.

Bosch Twinguard App 18
Bosch Twinguard App 21
Bosch Twinguard App 22

Ich habe den Bosch Twinguard in meinem Schlafzimmer getestet, dabei hat Bosch in der App die Optimalwerte der Temperatur bei 16 – 22°C, die Luftreinheit bei 0 – 1000 ppm und die Luftfeuchtigkeit bei 40 – 60% hinterlegt, bei denen es sich um die Optimalbereiche für ein Schlafzimmer handeln soll. Um den Bosch Twinguard zu aktivieren, muss man zunächst den roten Plastikstift am Batteriefach entfernen. Als nächstes müssen wir auch hier den QR-Code auf der Rückseite des Bosch Twinguard scannen und schon verbindet sich dieser mit der Gateway. Anschließend sollte man natürlich noch die Halteplatte an den gewünschten Ort montieren und den Twinguard anbringen.

Die Einrichtung ist wirklich sehr einfach und inkl. Kontoerstellung in ca. 5 Minuten erledigt. Sobald man die App das erste Mal startet, überprüft diese automatisch, ob die Firmware noch aktuell ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann wird diese heruntergeladen. Wie lange dies dauert, kann ich leider nicht sagen, da in dem Zeitraum in dem ich das Bosch Twinguard Starter Set getestet habe keine Update heraus gekommen ist.

(Einrichtung & Konfiguration: 4,5 von 5 Punkten)

Funktionsumfang und Bedienung

Die App des Bosch Twinguard ist wie die der 360° Innenkamera in blau/schwarz und weiß gehalten. Ich habe an der Aufbau der App und am Funktionsumfang nichts zu bemängeln, man findet sich sehr schnell zurecht.

Falls sich jemand von euch nun fragt, warum brauche ich unbedingt einen smarten Rauchmelder, kann ich nur sagen, der Bosch Twinguard bietet einige Funktionen mehr. Neben der bereits erwähnten Luftqualitätsmessung hat dieser nämlich noch weitere Vorteile. Ein normaler Rauchmelder informiert nämlich lediglich durch sein akustisches Signal über eine Rauchentwicklung. Dies ist sofern man nicht zu Hause ist sehr schlecht, denn falls nicht zufällig die Nachbarn den Rauchmelder hören oder den Rauch sehen, könnte jede Minute zu spät sein und sich ein Brand ausbreiten.

Beim smarten Twinguard hat man neben dem akustischen Signal auch noch die Funktion, dass man auch unterwegs einen Anruf/Nachricht aufs Smartphone erhält. So könnt ihr eventuell auch selbst unterwegs die Feuerwehr rufen um so schlimmeres zu verhindern. Sollte es sich um einen Fehlalarm halten, kann dieser entweder über die App oder direkt durch die bewegliche Oberfläche des Twinguards deaktiviert werden. 

Ein weiterer Vorteil des Bosch Twinguard ist die bereits erwähnte Funktion der Raumklima Überwachung. Diese wird in die Bereiche Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit unterteilt. Dies ist eine sehr Interessante Zusatzfunktion, die mir sehr gut gefallen hat. Jeder Raum hat seine optimalen Werte, überschreite  ich z.B. bei mir im Schlafzimmer immer die Temperatur von über 22°C, dann erhalte ich eine Benachrichtigung (sofern in der App aktiviert). 

(Funktionsumfang und Bedienung: 4,5 von 5 Punkten)

Software

Bosch Twinguard
Bosch Twinguard
Entwickler: Robert Bosch GmbH
Preis: Kostenlos

Bosch Twinguard
Bosch Twinguard
Entwickler: Robert Bosch GmbH
Preis: Kostenlos

Beim Öffnen der App befindet man sich direkt auf der „Luftqualität“ Seite. Hier wird wie bei mir direkt der Ort, indem sich er Rauchmelder befindet und die Uhrzeit der letzten Messung angezeigt. Mit dem rechten oberen Symbol, können wir die Aktualisierung der gemessenen Werte anfordern. Direkt in der Mitte wird die Temperatur angezeigt um der sich ein Kreis befindet. In diesem werden uns links die Luftqualität in ppm und rechts die Luftfeuchtigkeit in % angezeigt. Bei beiden Werten ist zudem ersichtlich in welchem Bereich diese maximal pendeln dürfen. 

Die Umsetzung dieses Raumklima-Feature gefällt mir ausgesprochen gut, es sind alle wichtigen Informationen direkt auf der Startseite ersichtlich. Über die Luftqualität wird man durch die Darstellung von 1-3 Blättern Informiert. Zudem steht darunter ein kurzer Satz wie z.B. bei mir: „Gute Luft. Etwas zu warm“, was bedeutet, dass die Luft sehr gut war, jedoch die Temperatur in diesem Moment 2°C über dem Optimalwert befand. 

Bosch Twinguard App 24
Bosch Twinguard App 25
Bosch Twinguard App 26
Bosch Twinguard App 27

Direkt unter dem Satz befinden sich noch zwei Schaltflächen, mit denen ihr direkt zur Historie, wo alle gemessenen Werte mit Uhrzeit usw. festgehalten werden, oder mit der „Mehr Infos“ Schaltfläche zu weiteren Infos über die Luftqualität gelangt.

Durch das Symbol oben links auf der Startseite gelangt ihr zu weiteren Einstellungen, hier könnt ihr den Rauchmelder umbenennen, nach Updates suchen, oder aktivieren das ihr eine Benachrichtigung erhaltet, falls die Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftreinheit über bzw. unter den Optimalbereich sinkt/steigt.

(Software: 4 von 5 Punkten)

PUNKT 3

bestehend aus „Beschreibung und Preis-/Leistung“ entspricht 10% der Gesamtwertung

Beschreibung

Die technischen Daten entsprechen der Realität. Bosch bewirbt den Twinguard mit dem Satz„ Luftqualität messen, Raumluft optimieren“ an. 

Dem kann ich auch so ziemlich zustimmen, der smarte Rauchmelder warnt nicht nur vor Rauch, sondern kann dabei helfen, das Raumklima zu überwachen und zu verbessern. Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und das System lässt sich mit bis zu 24 Rauchmeldern erweitern.

Preis/Leistung

Mit einer UVP von 199,95 € ist das  Bosch Twinguard Starter Set nicht gerade günstig. Dafür bietet es jedoch nicht nur mehr Funktionen wie normale Rauchmelder an, sondern auch mehr als einige anderen smarte Rauchmelder. Die Einrichtung ist sehr einfach und die Bedienung ebenso. Am Anfang ist das Starter Set auf jeden Fall erforderlich, denn bei diesem ist der Gateway bereits enthalten. Bei der Erweiterung reichen dann einzelne Twinguards aus, welche einen UVP von 149,95 haben. 


Somit ergibt sich unter Berücksichtigung aller Teilwertungen folgende testr – Bewertung:

Wir bedanken uns beim Hersteller für die Bereitstellung des Produktes. Zu unseren Grundsätzen.

Tags:

Die Tests könnten dich auch interessieren!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen